teilen via

1950 zückte der US-Geschäftsmann Frank McNamara in einem New Yorker Restaurant erstmals ein Kartonkärtchen mit der Aufschrift «Diners Club» und beglich damit seine Rechnung. Die bahnbrechende Idee hinter der ersten Kreditkarte der Welt läutete eine neue Ära des bargeldlosen Bezahlens ein. Zum grossen 70-Jahre-Jubiläum gibt’s die exklusive Diners Club Classic Karte mit ihren vielen interessanten Zusatzleistungen jetzt kostenlos für Cornèrcard Visa und Mastercard Kunden. 

Eigentlich wäre es ein Ereignis gewesen, das unter dem endlosen Kapitel kaum erwähnenswerter kleiner Fauxpas schnell in Vergessenheit geraten wäre: Der Geschäftsmann Frank McNamara führte seine Gemahlin an einem Winterabend im Jahr 1949 zum Dinner im New Yorker Restaurant Major’s Cabin Grill aus und bemerkte erst nach dem Erhalt der Rechnung, dass er seine Brieftasche vergessen hatte. Also sprang kurzerhand Mrs McNamara ein – und hier wäre die Geschichte eigentlich erledigt gewesen. Doch Frank beschäftigte die für ihn offensichtlich etwas peinliche Begebenheit derart, dass sie ihn schliesslich auf eine grosse Idee brachte, die ein ungeahntes Potenzial barg und die Welt des Bezahlens nachhaltig revolutionieren sollte. Ein Jahr später, im Februar 1950, kehrte er mit seinem Partner Ralph Schneider in den Major’s Cabin Grill zurück. Diesmal bezahlte McNamara mit einer kleinen Pappkarte, die heute als Diners Club Card bekannt ist. Dieser als «First Supper» ­(erstes Abendessen) bezeichnete berühmte Meilenstein in der Firmengeschichte ist quasi die Geburtsstunde der ersten Kreditkarte der Welt. Noch im selben Jahr wurde Diners Club International gegründet. Die Diners Club Karte – und damit die automatisch verbundene Clubmitgliedschaft – stiess bald auf immer grösseres Interesse. Zusätzlich zum Komfort des bargeldlosen Bezahlens kamen die Clubmitglieder von Diners Club auch in den Genuss von zahlreichen Zusatzleistungen und exklusiven Vorteilen – ein Leistungsspektrum, das stets erweitert und verfeinert wurde und wesentlich zur internationalen Erfolgs­geschichte von Diners Club International beigetragen hat. Das seit 1959 börsen­notierte Unternehmen expandierte rasant und setzte im Lauf seiner Geschichte ­immer wieder Massstäbe: beispielsweise mit dem ersten Rewards Program oder dem ersten multinationalen Corporate Card Program für Businesskunden.

Aus einer überzeugenden Idee hatte sich in wenigen Jahren ein weltumspannendes Unternehmen entwickelt. Das bedeutende «Life Magazine» zählte Frank McNamara denn auch zu den «100 einflussreichsten Amerikanern des 20. Jahrhunderts». Hinter Diners Club International steht heute Discover Financial Services, eine der ­beliebtesten Marken im Finanzdienstleistungssektor der USA.

Welt der Vorteile

Cornèrcard, der Schweizer Pionier von ­Kredit- und Prepaidkarten, ist seit 2014 alleiniger Herausgeber der Diners Club Karte in der Schweiz. Das Diners Club ­Kartenportfolio von Cornèrcard umfasst die Diners Club Classic Karte, die Diners Club Miles & More Karte, die Diners Club British Airways Karte und die Diners Club Golf Karte für Privatkunden, die sich durch exklusive und massgeschneiderte Leistungen auszeichnen, sowie die Diners Club Miles & More Corporate Karte und die ­Diners Club Corporate Karte für Geschäftskunden. Zudem ermöglicht Diners Club Unternehmen mit speziellen, fein abgestimmten Tools ein Spesen- und Reise­management, das seinesgleichen sucht.

Ganz der Herkunft und der einzigartigen Geschichte verpflichtet, bieten die Diners Club Karten für Privat- und Geschäftskunden weit mehr als die Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlens weltweit – die Mitgliedschaft bei Diners Club repräsentiert ein Lebensgefühl, das auf Sicherheit, Komfort, Flexibilität und Exklusivität baut. 

Zu den erstklassigen Leistungen der an mehr als 32 Millionen Verkaufspunkten in über 190 Ländern akzeptierten Diners Club Karte gehören unter anderem ein umfassendes Versicherungspaket mit Reiseversicherung, Bestpreisgarantie, Einkaufsschutzversicherung und Rechtsschutzversicherung sowie das Rewards Program mit attraktiven Prämien, zahlreiche Vorzüge bei Hotelbuchungen und Automiete und vieles mehr. Ein weiterer von vielen Reisenden geschätzter Vorteil liegt darin, dass Diners Club Mitglieder auf Flughäfen weltweit Zugang zu mehr als 1000 Airport Lounges erhalten. Wer sich der hektischen Flughafenatmosphäre entziehen will, kann sich für lediglich 25 Franken Eintritt der Ruhe und den ­Annehmlichkeiten der Lounge hingeben, natürlich inklusive Drinks, Snacks und Internetzugang. Ab einem Jahresumsatz von 6000 Franken mit der Diners Club Karte gibt es zudem fünf kostenlose Lounge-­Eintritte pro Jahr.

Und: Seit Kurzem lohnt sich der Einsatz von Diners Club Karten noch mehr. Denn über hellocashback​.ch getätigte Einkäufe oder Buchungen zahlen sich mit einer Gutschrift von bis zu 5 Prozent Cashback aus. Bei diesem überaus interessanten Programm sind Grössen aus dem Online-Versand­handel genauso dabei wie Reise- und ­Buchungsportale oder Airlines.

Jubiläumsangebot

70 Jahre Diners Club International – ein grossartiges Jubiläum für die erste Kreditkarte der Welt und Grund genug für Cornèrcard, allen Besitzern einer Cornèrcard Visa und/​oder Cornèrcard Mastercard ein tolles Angebot zu unterbreiten: Zusätzlich zu Ihrer bestehenden Cornèrcard erhalten Sie die Diners Club Classic Karte mit ihren exklusiven Vorteilen dauerhaft kostenlos.

dinersclub​.ch/70