teilen via

Topdesignerin Nika Zupanc verrät ihre Inspiration für leuchtende Kirschen und blumige Paddle Boards.

#1 Magische Wellen

Ich denke und arbeite am besten, wenn ich in der Nähe des Meeres bin. Die magische Präsenz des Wassers hilft mir, mich zu entspannen und auf das Projekt zu konzentrieren, an dem ich arbeite.

#2 Urwüchsige Natur

Ein weiterer Ort für Inspiration und kreatives Denken ist für mich der Wald. Ich liebe es einfach, zwischen den Bäumen zu spazieren und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

#3 Reiz der Überreste

Ich liebe Vorstädte, alte, vergessene Orte, leere Industriegebäude, Überreste alter Stadtstrukturen, die nicht mehr genutzt werden. Diese Orte sind voll wunderbarer architektonischer Details und enttäuschen nie – egal in welcher Stadt. Die «lost places» sind immer eine Entdeckung wert und inspirieren mich.

Provokant und elegant

Ob blühendes Art Car für ­Porsche, Rauminstallation für Dior oder die Cherry Lamp fürs Wohnzimmer. Nika Zupanc’ Werke sind mehr als Designobjekte, sie sind Statements, die international Beachtung finden. Die studierte Industriedesignerin liebt es, knifflige Herausforderungen in wunder­schöne Dinge zu verwandeln. Mal bewusst feminin, gern auch provokant oder fragil. Nika Zupanc setzt sich mit ihrem Studio im slowenischen Ljubljana keine Grenzen.

Ihre Arbeit ist von Mailand bis New York gefragt. Sie realisiert Projekte für Unternehmen und erweitert kontinuierlich ihre eigene Kollektion. Platz für Träume bleibt – wie etwa ihr eigenes Surfboarddesign. Ihr Lieblingsstück ist der Knitty armchair, designed für moooi. 

nikazupanc​.com

Win
Foxtrail Header Neu 01

Mit Foxtrail auf Schnitzeljagd

Einen Foxtrail-Gutschein für zwei Personen zu gewinnen!

09.August.2021 Bernd Bickel 01

Meister der Mimik

Bernd Bickel erweckt am Computer die Gesichter von Hollywood-Figuren zum Leben.

Bernd Bickel erweckt die Gesichter von Hollywood-Figuren zum Leben. So realistisch, dass er dafür den Technik-Oscar erhielt. Im Talk gewährt der IT-Forscher einen Blick hinter die Kulissen der Computer-Filmkunst.

Sie haben mit drei Kollegen 2019 von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences den «Technik-Oscar» («Technical Achievement Award») verliehen bekommen. Wie fühlt es sich an, diesen Preis zu erhalten? 

Es ist natürlich eine grosse Auszeichnung und riesige Freude. Als die offizielle Press Release rauskam, konnte ich es gar nicht glauben. Es gab ein grosses Galadiner in Beverly Hills mit vielen Ansprachen, und die Verleihung unserer Auszeichnung wurde sogar bei der grossen Oscar-Gala gezeigt. Das Schönste an dieser Auszeichnung für uns ist aber, dass es eine Anerkennung unserer langjährigen Arbeit ist. Mit dem Technik-Oscar wird ja nicht ein bestimmter Film oder eine einzelne Leistung ausgezeichnet, sondern eine grundlegende Technik, die grossen Einfluss auf die Filmbranche hat. Dieser Preis ist eine tolle Auszeichnung für uns als Team! 

Ausgezeichnet wurde das «Medusa Performance Capture System». Kurz gesagt übertragen Sie damit menschliche Mimik auf animierte Figuren. Wie darf man sich das vorstellen?

Prinzipiell kann man sich dieses System als eine Art Gesichtsscanner vorstellen, der das Gesicht einer Person digitalisiert. Geometrie, Form, Bewegung, Besonderheiten etc. eines Gesichts werden bis ins kleinste Detail aufgenommen und in die digitale Welt kopiert. Darauf aufbauend können digitale Animationen gestaltet werden. Man kann Gesichter verändern, altern lassen und vieles mehr. Und das Ganze wirkt am Bildschirm dann dennoch realistisch. Das ist die Kunst. Denn darum geht es – Empathie beim Zuseher zu ermöglichen.

weiter lesen

04.Januar.2021 Puzzle Aufmacher

Stück für Stück

Zum Internationalen Puzzletag am 29.01. präsentieren wir beeindruckende Fakten.

weiter lesen

31.März.2023 Ave Caesar 2

Kulturelle Zeitreise

Event Tipps im April 2023.

Beginnen wir unsere Reise in die Vergangenheit in den 1980er-Jahren als Baby und Johnny unsere Herzen eroberten. Das Musical zum Kultfilm «Dirty Dancing – Das Original Live On Tour» entführt sein Publikum zurück ins Holiday Resort Kellerman’s und lässt den Sommer 63 wieder lebendig werden. Die mitreissende Bühnenversion erzählt die berühmte Liebesgeschichte um Frances Baby“ Houseman und den Tanzlehrer Johnny Castle – untermalt von den weltbekannten Songs des Film-Soundtracks.

Dirty Dancing — Das Original Live On Tour 
04 — 23. April 2023
Theater 11, Zürich 

weiter lesen