teilen via

Deutsche Gegenwartskunst trifft auf italienische Renaissance.

Gerade erst widmete ihm der Regisseur Wim Wenders einen wunderbaren Dokumentarfilm («Das Rauschen der Zeit»). In Florenz taucht der grosse deutsche Maler Anselm Kiefer nun in einen tiefgreifenden Dialog mit der Renaissance-Architektur des Palazzo Strozzi ein und präsentiert dabei auch ein extra für den Innenhof des Palastes geschaffenes neues Werk. Die Arbeiten des 1945 geborenen Künstlers sind stark von der Geschichte und Mythologie sowie der Identität Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt und zeichnen sich durch die Verwendung unkonventioneller Materialien aus.

Kiefers monumentale Gemälde erhalten ihre charakteristische, stark strukturierte Beschaffenheit durch eine grosszügige Verwendung von Farbe, Metallen wie Blei sowie organischen Materialien wie Stroh, Asche oder Haarsträhnen. Das resultiert in schroffen, gespenstischen Bildern mit eindrucksvoller Körperlichkeit, die in der historischen Architektur in Florenz sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

palazzostrozzi​.org

Win
ACDC Artikel

High Voltage in Zürich

1 × 2 Tickets für das Konzert von AC/DC zu gewinnen!
Win
GWS Vincent van Gogh

Starry, Starry Night

Wir verlosen Vincent van Goghs «Sternennacht» in Form eines imposanten Puzzles!

Giacometti 03

Traumgärten

Die Ausstellung «Traumgärten» im Kunsthaus Zürich verknüpft die Werke von Giacometti und Dalí.

Alberto Giacometti und Salvador Dalí, beide Mitglieder der surrealistischen Gruppe, bewegten sich in denselben Künstlerkreisen. Die Ausstellung «Traumgärten» im Kunsthaus Zürich beleuchtet bis 2. Juli 2023 sowohl ihre Freundschaft als auch ihre gemeinsame Vorliebe für die Erforschung geträumter Orte. Um den Austausch zwischen ihnen zu dokumentieren, wird hierbei eine bedeutende Reihe verschiedener Werke aus unterschiedlichen Gattungen zusammengeführt. Ein wichtiges Element ist die erstmalige Rekonstruktion von Giacomettis surrealistischem Projekt einer Platzgestaltung, «Projet pour une place», aus dem Jahr 1933 in Originalgrösse. Die Arbeit veranschaulicht die gemeinsame Umsetzung des Motivs Garten, die Giacometti und Dalí als illusorischen und fantasierten Raum konzipierten, um so ihre Vorliebe für mehrdeutige Formen und Bilder zum Ausdruck zu bringen. Die Ausstellung wurde von der Pariser Fondation Giacometti entworfen und wird nun in angepasster und erweiterter Form in Zürich präsentiert. 

kunsthaus​.ch

weiter lesen

Sagenhafter Alpenraum 07

Sagenhafter Alpenraum

Das Museum Luzern widmet sich in seiner aktuellen Ausstellung sagenhaften Erzählungen aus der Zentralschweiz.

Sagen verkünden von aussergewöhnlichen, übernatürlichen oder wunderbaren Ereignissen. Sie erzählen von Geistern, Hexen und dem Teufel höchstpersönlich oder handeln von historischen Vorkommnissen und Figuren. Im Gegensatz zu Märchen sind sie nicht frei erfunden, sondern über Generationen weitergegeben und besitzen einen wahren Kern. So wundert es nicht, dass sie faszinieren, erschaudern lassen und oftmals auch erzieherische, gesellschaftskritische sowie moralisierende Funktionen ausüben. Sagen sind überall auf der ganzen Welt zu Hause. Besonders sagenreich ist allerdings die Zentralschweiz. Vom Luzerner Drachenstein und «Tells Armbrust» über Handschriften aus dem 17. und 18. Jh. bis hin zu magischen Schutzobjekten wartet die stimmungsvoll inszenierte Ausstellung «Sagenhafter Alpenraum» im Museum Luzern mit originalen Objekten und Filmausschnitten zu 77 Sagen aus allen Sprachregionen der Schweiz auf. Im Vordergrund stehen Entstehung und Weiterverbreitung, aber auch Funktion und Wirkung von Sagen. Wer weitere Sagen kennt oder selbst eine erfindet, kann damit ausserdem auch selbst Teil der Ausstellung werden. Die Sage kann spontan im Schattenspiel im Historischen Museum aufgeführt oder im Natur-Museum an einer Audiostation aufgenommen werden.

historischesmuseum​.lu​.ch

weiter lesen

Sprüngli 02

Handwerk seit Jahrhunderten

Meisterhafte Traditionsunternehmen aus der Schweiz im Porträt.

Sein Handwerk zu perfektionieren und in seiner Profession im wahrsten Sinn des Wortes meisterhaft zu werden, ist eine der grössten und beeindruckendsten Errungenschaften. Noch faszinierender ist es, wenn man es schafft, diese Tradition über Hunderte von Jahren bis in unsere heutigen schnelllebigen Zeiten weiterzuführen. Wir stellen einige der ältesten handwerklichen Unternehmen der Schweiz näher vor. 

weiter lesen