teilen via

Felizitas Ambauen und Sabine Meyer stehen in ihrem preisgekrönten Podcast «Beziehungskosmos» gekonnt Frage und Antwort.

In unserem Leben stehen wir mit vielen Personen und Dingen in Beziehung – mit unserem Partner, unseren Eltern, unserem inneren Kind, aber auch mit unserem Körper und unseren Gefühlen. Ein kompliziertes und sehr persönliches Sammelsurium an Mustern, Schemata und oftmals über Generationen hinweg übertragenen Eigenheiten, die einen beschäftigen, im Weg stehen, voran bringen oder – sehr oft – ratlos machen. Doch Hilfe ist nah! Psycho- und Paartherapeutin Felizitas Ambauen und Journalistin Sabine Meyer bringen die nötigen Denkanstösse für den Weg durch das Dickicht unserer Psyche. In ihrem Podcast «Beziehungskosmos» stellt die eine die Fragen und die andere antwortet. Was dabei herauskommt, ist ein Hörgenuss, der auf leichte und nahbare Art an psychologische Kernfragen heranführt und sicherlich das eine oder andere Aha-Erlebnis bereithält. Mit Themen wie «Schuld – oder über den Shitstorm im eigenen Kopf», «Emotionales Essen – oder wieso wir mit dem Kopf anstatt dem Bauch essen» oder «Ex-Beziehungen – oder was sie uns lehren» haben Ambauen, deren Schwerpunkt die Schema-Therapie ist, und Meyer die Herzen der Schweizerinnen und Schweizer erobert, eine Community, die sich sehr stark mit Themen-Vorschlägen einbringt. Erfolgreich waren die beiden Podcasterinnen auch bei den dieses Jahr erstmals vergebenen Suisse Podcast Awards, bei denen «Beziehungskosmos» als Podcast of the Year 2023 und als bester Podcast in der Kategorie Leben ausgezeichnet wurde. Wer lieber liest statt zu lauschen, der darf sich auf das erste Buch von Ambauen und Meyer freuen, das Anfang Juni im Arisverlag unter dem Titel «Beziehungskosmos. Eine Anleitung zur Selbsterkenntnis» erschienen ist. 

beziehungskosmos​.com

Hier geht’s zum Podcast

Beziehungskosmos live erleben

Die Live-Events von «Beziehungskosmos» sind sehr beliebt und zum Teil bereits ausverkauft. Hier einige Termine, bei denen Sie noch Tickets ergattern können:

  • 2. November 2023 | Kulturzentrum Braui Hochdorf | Tickets
  • 5. November 2023 | Chäslager Stans | Vorverkauf ab Herbst
  • 3. Dezember 2023 | Casino Winterthur | Tickets
  • 25. Januar 2024 | ENTRA KK Zürisee Rapperswil | Tickets
  • 1. Februar 2024 | Kofmehl Solothurn | Tickets
  • 29. Februar 2024 | Kaufleuten Zürich | Tickets
  • 7. März 2024 | Volkshaus Basel | Tickets
  • 21. März 2024 | Würth Haus Rorschach | Tickets
Win
Robbie Williams Artikel

Robbie Williams ist 50

Anlässlich seines runden Geburtstags verlosen wir eine Vinyl-Edition von Robbie Williams‘…

07.August.2022 Vera Flück

Zusammenkommen und erleben

Film- und Theaterschauspielerin Vera Flück im Talk.

Vera Flück wurde 1994 in Bern geboren. Sie wuchs in Schwarzenburg und Bern auf und schloss 2012 am Inselspital Bern eine Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit ab. Anschliessend war sie kurzzeitig in der Gesundheitspflege tätig, absolvierte die Berufsmaturitätsschule und verbrachte einige Monate bei einem Sprachaufenthalt in London, bevor sie 2014 nach München zog und sich dort der Schauspielerei widmete. Von August 2014 bis Juli 2018 studierte sie Schauspiel an der dortigen Otto-Falckenberg-Schule. Während des Studiums trat sie als Gast bei den Münchner Kammerspielen auf, u. a. in den Produktionen «Klein Zaches mein Zinnober», «Das Pulverfass» und «Der Bus». Nach ihrem Abschluss 2018 war sie in der Saison 2018/19 festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich. Dort spielte sie in ihrer ersten Premierenproduktion als fix engagiertes Mitglied den Kater Maurizio di Mauro im Kinder- und Familientheaterstück «Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch» von Michael Ende. 2019/20 gastiert sie an diversen Theaterhäusern.

Neben ihrer Theaterarbeit ist Vera Flück auch immer wieder in Film und Fernsehen tätig. Wie zum Beispiel in den Kinofilmen «Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes», «Alles ist Gut», «Moskau Einfach» sowie in den Serien «Seitentriebe» und «Der Bestatter». Zudem spielt sie die Figur Alva in den bisherigen Folgen des Schweizer Radio Tatort. Seit der Spielzeit 20/21 ist sie fest am Theater Basel. Im Interview verrät sie ihre persönlichen Kultur-Tipps. 


Welches Buch steht als Nächstes auf Ihrer Leseliste?
«Im Spiegelsaal» von Liv Strömquist.

Mit welchem Song verbinden Sie besonders schöne Erinnerungen?
Mit meinem Lieblingssong: «Moonshine Got Me» von Daniel Norgren.

Welchen Film sollte Ihrer Meinung nach jeder zumindest einmal in seinem Leben gesehen haben?
«Mrs. Doubtfire». Allgemein finde ich Filme mit Robin Williams super zum Weinen. Und das tue ich total gerne. It’s releasing. 

Auf welches Kulturevent freuen Sie sich besonders?
Orchestra Baobab am 27. August 2022 im Moods, Zürich.

Kultur bedeutet für mich …
Zusammenkommen und erleben.

Aktuell ist Vera Flück im 2021 erschienenen Film «Sunshine Acid» zu sehen und steht zudem bei mehreren Produktionen – darunter «Onkel Wanja», «Der letzte Pfiff» und «Die Physiker» – im Theater Basel auf der Bühne. 

weiter lesen

01.Dezember.2020 Maeder Aufmacher neu

Gegossene Geschichten

Mit ihren liebevoll gestalteten Figuren giesst Babette Maeder tierische Helden in Porzellan. 

weiter lesen

22.Januar.2021 Jost Kobusch neu

Hoch leben

Im Februar 2020 bestieg er den winterlichen Mount Everest, in Zukunft steht auch der Mars auf dem Kletterprogramm: Solo-Bergsteiger Jost Kobusch über seinen Drang nach oben.

weiter lesen