teilen via

Am 8. April 2024 ist es wieder einmal so weit: eine totale Sonnenfinsternis hüllt Mittel- und Nordamerika in Schatten.

Am Himmel eine schwarze Scheibe, lodernde Korona drumherum. Ein magischer Moment, auch ohne Hohepriester und unheilvolle Prophezeiungen wie in frühen Zeiten. Längst handelt es sich bei Naturschauspielen dieser Art um soziale Events von besonderem Zauber und einzigartiger Dramaturgie. Die Bilder der Sonnenfinsternisanbeter mit ihren speziellen Brillen und langen Okularen werden auch dieses Mal durch die ganze Welt gehen. Hobby-Astrologie erste Reihe fussfrei. Besondere Mitarbeit an dem Ereignis: Neben Sonne und Mond ausgewiesene Erdzonen Mittel- und Nordamerikas sowie der Zentralpazifik werden sich dann in ein temporäres Schattenreich verwandeln. Das Maximum der Finsternis liegt im Nordwesten des mexikanischen Bundesstaates Durango, nahe dem Ort Nazas in den Bergen der Sierra Madre Occidental. Dort dauert die totale Phase ganze 4 Minuten und 28 Sekunden. 

Zum immer stärker ausgeprägten Trend des terminisierten Reisens – Stichwort Gig-Reisen – passt die grosse Show der diesjährigen April-Sonne allemal. Dazu muss man wissen: Naturschauspiele wie diese sind zwar keine Seltenheit. Sie kommen alle ein bis zwei Jahre vor – aber eben nicht vor der Haustür. Reisemuffel müssen im Durchschnitt 375 Jahre auf die grosse Dunkelheit warten. In Europa beispielsweise hatte es die Sonne zuletzt nicht so mit Verschwinden. Vor neun Jahren war es in Spitzbergen und auf den Färöer-Inseln soweit. 

Eine besondere Magie verströmt aber auch das Epizentrum der anstehenden totalen Sonnenfinsternis. Die Sierra Madre Occidental kann sich nämlich auch bei Tageslicht sehen lassen – als spektakuläres Trekking-Reiseziel. Lagerfeuer in einsamer Halbwüste, riesige Kakteen, das nächtliche Geheule der Coyoten lassen kein Wild-West-Klischee aus. Besondere Faszination übt dabei die legendäre Kupferschlucht aus. Ihr kommt man auch mit der Vintage-Eisenbahn «El Chepe» näher.

greatamericaneclipse​.com | visitmexico​.com | chepe​.mx

Belmond Pivoine Barge 06

Ferien am Wasser

Immer eine Wellenlänge Sommer voraus – Motoryacht, Hausboot oder Flusskreuzfahrt in den Urlaub.

Das Meerplätschern macht die Musik, und der Fluss zieht sachte mit. Wer diesen Sommer so richtig blau machen möchte, ist mit einer schwimmenden Unterlage perfekt aufgestellt. Exklusive Motoryachten und Windjammertörns sorgen dann für die ganz besondere Wellenlänge. Wer es lieber gemächlicher mag, ist per Hausboot und feinem River Cruise ähnlich gut unterwegs. 

weiter lesen

19. März 2024 Sonnenfinsternis Amerika 01

Mexikos schwarze Scheibe: Sonnenfinsternis 2024

Am 8. April 2024 ist es wieder einmal so weit: eine totale Sonnenfinsternis hüllt Mittel- und Nordamerika in Schatten.

Am Himmel eine schwarze Scheibe, lodernde Korona drumherum. Ein magischer Moment, auch ohne Hohepriester und unheilvolle Prophezeiungen wie in frühen Zeiten. Längst handelt es sich bei Naturschauspielen dieser Art um soziale Events von besonderem Zauber und einzigartiger Dramaturgie. Die Bilder der Sonnenfinsternisanbeter mit ihren speziellen Brillen und langen Okularen werden auch dieses Mal durch die ganze Welt gehen. Hobby-Astrologie erste Reihe fussfrei. Besondere Mitarbeit an dem Ereignis: Neben Sonne und Mond ausgewiesene Erdzonen Mittel- und Nordamerikas sowie der Zentralpazifik werden sich dann in ein temporäres Schattenreich verwandeln. Das Maximum der Finsternis liegt im Nordwesten des mexikanischen Bundesstaates Durango, nahe dem Ort Nazas in den Bergen der Sierra Madre Occidental. Dort dauert die totale Phase ganze 4 Minuten und 28 Sekunden. 

weiter lesen

09. Januar 2024 Zephalto 01

Reiseträume 2024

Höchste Höhe

Ein Urlaub in der Stratosphäre – das wird bald keine Utopie mehr sein. Gründer und Testpilot Vincent Farret d’Astiès macht mit Zephalto den Traum von der Reise zu den Sternen wahr. In dem vom Architekten Joseph Dirand entworfenen kleinsten erlebnisorientierten Hotel der Welt soll es Ende 2024 zum ersten europäischen Flug dieser Art kommen. Die Reise startet in Frankreich, dauert sechs Stunden – drei davon in höchster Höhe – und bietet ein massgeschneidertes Erlebnis inklusive Michelin-Sterne-Küche.

zephalto​.com

weiter lesen