teilen via

Im Schweizer Pavillon möchte Guerreiro do Divino Amor die bisher komplexeste und ehrgeizigste Installation seiner künstlerischen Laufbahn schaffen.

Der Mythenspinner

Seit fast zwei Jahrzehnten widmet sich der Künstler diesem Projekt: In dem weltumspannenden kartografischen Unterfangen «Super Superior Civilizations» setzt sich Guerreiro do Divino Amor mit den Bildwelten politischer Mythologien und deren Nutzung auseinander. Auf der Biennale von Venedig wird der schweizerisch-brasilianische Künstler das sechste und siebte Kapitel aufschlagen: das Wunder von Helvetien und Roma Talismano. Hinterfragt werden die Beziehung zwischen urbanem Raum und kollektiver Vorstellungskraft, zwischen Architektur und Ideologie sowie zwischen politischer Propaganda und nationaler Identität. Geboren ist Guerreiro do Divino Amor 1983 in Genf, er lebt und arbeitet aber in Rio de Janeiro. 

Biennale Arte 2024 | Homepage 2024

Artworks


«Roma Talismano»: Standbild, Foto von Guerreiro do Divino Amor & Diego Paulino mit den Darstellern Ventura Profana, Adriana Carvalho und Amanda Seraphico, 2023


«Roma Talismano»: Standbild, Foto von Guerreiro do Divino Amor & Diego Paulino mit den Darstellern Ventura Profana, Adriana Carvalho und Amanda Seraphico, 2023


«Roma Talismano»: Standbild, Foto von Guerreiro do Divino Amor & Diego Paulino mit den Darstellern Ventura Profana, Adriana Carvalho und Amanda Seraphico, 2023

Win
ACDC Artikel

High Voltage in Zürich

1 × 2 Tickets für das Konzert von AC/DC zu gewinnen!
Win
GWS Vincent van Gogh

Starry, Starry Night

Wir verlosen Vincent van Goghs «Sternennacht» in Form eines imposanten Puzzles!

Rafael Edem Kouto 01

Swiss Design Awards: Der Nachhaltigkeitsfreund

Modedesigner Rafael Edem Kouto schafft mittels Upcycling Hochqualitatives und Kreatives.

Er sieht Mode als einen Ausweg aus dem Kapitalismus: Mittels Upcycling schafft Rafael Edem Kouto aus Gebrauchtem neue Kleidung und Accessoires und setzt mit traditionellen, handwerklichen Couture-Techniken und Handwerk seinen kompromisslosen Ansatz für Nachhaltigkeit um. Kouto hat Wurzeln in der Schweiz, Italien und in Togo. Er ist Mode- und Textildesigner und interessiert sich besonders für nachhaltige Strategien und Upcycling-Methoden. Sein Wunsch ist es, die Mode- und Textilindustrie in Sachen Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein ein Stück nach vorne zu bringen und hochqualitative, kreative und günstige Kleidung zu schaffen, die aus der Masse heraussticht und den Zeitgeist trifft. Sein Ansatz ist es auch, die Ästhetik von afrikanischer und westlicher Kultur in seinen Arbeiten zu verbinden. 

Kouto studierte Modedesign in Basel und Amsterdam. Erste Sporen verdiente er sich bei Alexander McQueen, Maison Martin Margiela, Carven und Ethical Fashion Initiative. Seit 2017 betreibt er die Couture-Marke, die seinen Namen trägt. Seine Strategie ist es, Textilabfälle, tote Lagerbestände und Ähnliches weiter zu verwenden und sich dadurch in seinem Kreativ- und Produktionsprozess inspirieren und leiten zu lassen. Die Marke hat viele Auszeichnungen erhalten, darunter den Lotto Sport & Diesel International Talents Support Award 2019 und den Gebert Ambiente Design Preis. Den Swiss Design Award in der Kategorie Fashion und Textile bekam er bereits mehrfach. Ausgestellt wurden seine Schöpfungen unter anderem bei der Fashion Open Studio x Berlin Fashion Week und der Mode Suisse, Zürich sowie im Museum für Gestaltung, dem Textilmuseum St. Gallen und der State of Fashion Biennale in den Niederlanden. Rafael Edem Kouto hat eine Professur für Modedesign an der IUAV in Venedig inne, er lebt in der Schweiz und in Italien.

rafaelkouto​.com

weiter lesen

09. März 2022 Nutshell Meteorologie

Blick in die Wolken

Am 23. März ist Welttag der Meteorologie – spannende Fakten von ganz oben.

weiter lesen

04. Mai 2022 Monet

Motocross, Monet, Museen & Magie

Event-Highlights im Mai

Seit über 40 Jahren findet am Pfingstmontag das Motocross Muri statt. Ein Event mit rund 10000 Zuschauern und viel Unterhaltung für die ganze Familie. In diesem Jahr werden die Kategorien Inter.open, Inter MX2, Inter Seitenwagen sowie Mini 85 am Start sein. Das Fahrerfeld umfasst dabei sowohl die besten Fahrer der Schweiz als auch internationale Grössen aus dem Motocross-Sport. Für Unterhaltung neben der Rennstrecke sorgen unter anderem die Autogrammstunden mit den Rennfahrern, die grosse Tombola sowie weitere Attraktionen an diversen Ständen.

Internationales Motocross Muri 2022
6. Juni 2022
Böschenäcker, 5630 Muri AG

Hier einige Impressionen vom Pfingstmotocross 2016:

weiter lesen