teilen via

Über 40 Jahre Fotografiekunst von Annie Leibovitz in einem spektakulären Bildband.

Sie hatte sie alle vor der Linse und gilt heute als eine der bedeutendsten Porträtfotografinnen der Gegenwart. Annie Leibovitz wurde 1949 als drittes von sechs Kindern in Waterbury, USA geboren und studierte am San Francisco Art Institute. 1970 übergab sie dem Art Director des Musikmagazins Rolling Stone eine Fotomappe und um Herausgeber Jann Wenner war es geschehen. Von 1973 bis 1981 arbeitete sie als Cheffotografin für die renommierte Zeitschrift, bis sie 1983 zur Vanity Fair wechselte. Sie hatte Stars wie John Lennon, Demi Moore, Bette Midler, Sportler, Schriftsteller, Regisseure und natürlich unzählige Musiker und Politiker wie die Obamas vor der Kamera. Über die Jahre veröffentlichte Leibovitz mehrere Bücher und war in zahlreichen Ausstellungen vertreten. Das Buch im SUMO-Format wagt einen Blick auf ein über 40-jähriges Schaffen, das beeindruckt und berührt. 

Steve Martin, Graydon Carter, Hans Ulrich Obrist, Paul Roth
Annie Leibovitz
TASCHEN

Win
Robbie Williams Artikel

Robbie Williams ist 50

Anlässlich seines runden Geburtstags verlosen wir eine Vinyl-Edition von Robbie Williams‘…

06.September.2021 Abländschen 11

Ein Dorf im Kartoffelfieber

Bergdorfliebe und Biker-Paradies – in Abländschen ist alles möglich.

1, 3, 38, 40. Nein, das sind nicht die ultimativen Zahlen für den nächsten möglichen Millionengewinn im Lotto. In Abländschen haben sie eine ganz andere Bedeutung: ein Tal, drei Bauern, 38 Einwohner und 40 Kühe! Das zur Gemeinde Saanen gehörende Dörfchen zwischen dem bernischen Zweisimmen und dem freiburgischen Jaun wird von Bikern, Wanderern und all denjenigen, die sich ein wenig Ruhe gönnen möchten, als Geheimtipp gehandelt. Und dies zu Recht. Willkommen am Ende der Welt! 

weiter lesen

26.Dezember.2021 Sandro Schneebeli 02

Auf sechs Saiten um die Welt

Gitarrist und Komponist Sandro Schneebeli verrät seine ganz persönlichen Kultur-Tipps.

Sandro Schneebeli lebt im Tessin, aber zu Hause ist er in aller Welt. Sein virtuoses Gitarrenspiel hat ihn bereits rund um den Globus geführt, immer auf der Suche nach kongenialen musikalischen Partnern und neuen Freundschaften, denen die grosse Liebe zur Musik zugrunde liegt. Schneebeli ist aber nicht nur begnadeter Musiker, dessen komplexen Kompositionen immer auf eingängigen Melodien und tanzbare Rhythmen basieren, sondern auch ein hingebungsvoller Gastgeber. Diese Seite lebt er in seinem eigenen Musikclub «Salone Piazza Grande» aus oder wenn er als Coach von Team-Building-Workshops Menschen mittels Musik näher zueinander bringt. Wir haben ihn nach seinen persönlichen kulturellen Lieblingen und Empfehlungen gefragt. 

weiter lesen

28.April.2021 Dürrenmatt Getty 03

Einblicke zum Jubiläum

Zum 100. Geburtstag – Friedrich Dürrenmatt neu betrachtet.

«Der Besuch der alten Dame» oder «Der Richter und sein Henker» – Friedrich Dürrenmatt ist den meisten als Lektüre aus Schulzeiten bekannt. Doch von dem Schweizer Schriftsteller von Weltformat, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, gibt es weit mehr Seiten zu entdecken. Dürrenmatt war nämlich nicht nur ein begnadeter Schriftsteller, sondern widmete sich zeit seines Lebens auch hingebungsvoll der Malerei. Da er so gut wie nie ausstellte und keine Bilder verkaufte, blieb Dürrenmatts Bildwerk lange unbekannt. Die Malerei war für ihn, wie er selbst ausführte, das Experimentierfeld für sein Schreiben. Der erste Band der Edition «Wege und Umwege mit Friedrich Dürrenmatt», die insgesamt drei Bände umfassen wird, erlaubt erstmals einen umfassenden Blick auf das Werk Dürrenmatts und stellt seine bildnerischen Werke in einen spannenden Dialog mit seiner Literatur. Das Buch erscheint bilingual auf Deutsch und Französisch. 

Hrsg. von Madeleine Betschart und Pierre Bühler
Wege und Umwege mit Friedrich Dürrenmatt Band 1/​Parcours et détours avec Friedrich Dürrenmatt Volume 1
Steidl Verlag

weiter lesen