teilen via

Benefizveranstaltungen Greenhope 2021

Niemand ist zu klein, zu alt oder hat zu viele Beine, um Gutes zu tun. Jede sportliche Teilnahme am Greenhope Day 2021 zählte, um krebskranke Kinder und ihre Eltern zu unterstützen. Ein grossartiger Event für Menschen und Vierbeiner, die alles gegeben haben, um ihre Solidarität zu bekunden.

Unter dem Motto «Sport gegen Krebs» organisiert Greenhope viel beachtete Sportevents, deren Erlös krebskranken Kindern und ihren Familien zugutekommt. Mit diesem Ziel und dem Slogan «Made In Sweatzerland» fand am Pfingstwochenende der diesjährige Greenhope Day statt. Mitmachen war ganz einfach: Es reichte, den sportlichen Einsatz via Hashtags #SportsAgainstCancer, #MadeInSweatzerland oder #Cornercard auf dem persönlichen Social-Media-Kanal zu posten – sei es beim Trainieren auf der Yogamatte, auf dem Bike oder beim Verschnaufen dazwischen mit einem Stück Rüeblitorte. 

Tu Gutes und poste es

Das Resultat? Schlichtweg grossartig! Ob olympischer Medaillengewinner oder Quartalssportler, Urgrossmutter oder Neugeborenes, Hund oder Schildkröte: Mehr als 4500 Unterstützer schwitzten für den guten Zweck und zeigten ihre Verbundenheit mit den schicksalsgeprüften Familien. Rührende, lustige und originelle Posts, gespickt mit den grünen Greenhope-Schweissbändern, die die Sporttreibenden als Zeichen der Solidarität trugen. 

Jeder Einsatz zählt

Für die Entwicklung von Greenhope sind das Engagement und die Nähe zu den Menschen von jeher unverzichtbare Pfeiler. Diese bilden auch die Basis für den Greenhope Day, der sich zu einem offiziellen Fest für die Stiftungs-Supporter entwickelt hat, zu denen auch Cornèrcard seit 2013 zählt. 



So leisteten selbstverständlich auch die Mitarbeitenden der Cornèr Group am Greenhope Day und bei der Aktion Cornèr Act 4 Hope ihren Beitrag: Das Schwitzen zahlte sich aus, es kamen 10000 Franken für die Stiftung zusammen. Der Check wurde anlässlich des Greenhope Charity Golf Cups im Juni in Lugano überreicht, ebenso wie der Sammelbetrag von Changemakers, dem Charity-Auktionsportal von Cornèrcard: Fussballgrössen wie Zlatan Ibrahimovic oder Lautaro Martinez und Sportasse wie Lara Gut, Nino Schurter oder Marco Odermatt hatten Teile ihrer Sportausrüstung zur Versteigerung auf dem Portal geschenkt: Der Besitzerwechsel freute nicht nur die neuen Träger, sondern auch Greenhope, denn mit der «Transfersumme» lassen sich unvergessliche Momente für die betroffenen Familien kreieren.