teilen via

moments feiert den 60. Geburtstag von Courteney Cox und 30 Jahre «Friends».

Happy Birthday, Courteney Cox! Am 15. Juni feiert die Film- und Fernsehschauspielerin ihren 60. Geburtstag. 30 Jahre ist es hingegen – auf den Tag genau am 22. September dieses Jahr – her, dass Rachel Green verheult und im Hochzeitskleid in ein New Yorker Café namens Central Perk stürmte, auf der Suche nach ihrer Schulfreundin Monica Geller. Der Auftakt zu «Friends», einer der erfolgreichsten Serien aller Zeiten. Zur Jubiläumsfeier im Doppelpack haben wir ein paar interessante Fakten vorbereitet: 

  • Courteney Cox hatte eine Leidenschaft für Architektur und schrieb sich am College ein, um ihren Traum zu verfolgen. Sie erkannte jedoch bald, dass ihre wahre Berufung woanders lag. 
  • 1984 gab Courteney Cox ihr Debüt in dem Musikvideo zu Bruce Springsteens Kult-Song «Dancing in the Dark». Zehn Jahre später schlüpfte sie in die ikonische Rolle der liebenswerten, aber neurotischen Köchin Monica Geller in der Erfolgs-Sitcom «Friends».
  • Bei der Besetzung der Show dachte Mitschöpfer David Crane, dass Joey und Monica das zentrale Paar der Serie werden würden. Diese Idee wurde jedoch zugunsten der späteren Charakterentwicklungen verworfen. 
  • Was wäre, wenn «Friends» nicht «Friends» heissen würde? Ursprünglich hatten die Produzenten mehrere Arbeitstitel in petto – darunter «Six of One» und «Across the Hall». Der Pilot wurde unter dem Namen «Insomnia Café» der NBC vorgestellt, bevor er in «Friends Like Us» und schliesslich in «Friends» umbenannt wurde. 
  • 1993 hatte Matthew Perry NBC eine Sitcom namens «Maxwell’s House» gepitcht, in der es um eine Gruppe von Freunden in ihren Zwanzigern ging. Sie wurde abgelehnt, da der Sender schon eine ähnliche Serie in Planung hatte: «Friends», bei der Perry letztendlich in die Rolle des Chandler Bing schlüpfte.
  • Die letzte Episode von «Friends», die am 6. Mai 2004 ausgestrahlt wurde, sahen an diesem Tag alleine in den USA rund 51 Millionen Menschen. 
  • In den letzten Staffeln schrieben die Hauptdarsteller der Erfolgsserie Geschichte. Mit jeweils einer Million Dollar Gage pro Folge waren sie die bestbezahlten TV-Darsteller ihrer Zeit. 
  • Das charakteristische orangefarbene Sofa im Central Perk, dem Stammcafé der sechs Freunde, wurde in einem Recyclinggeschäft gefunden. Es wurde zu einem ikonischen Symbol für die Serie und tauchte in fast jeder Episode auf.

Nola Kin 01

Die Mischung macht‘s

Nola Kin, das Soloprojekt der Zürcher Singer-Songwriterin Carla Fellinger, nimmt weiter Fahrt auf.

Auf ihrer vier Titel umfassenden Debüt-EP «Fallstreak», die Anfang 2022 erschien, stellt die Songwriterin ihre warme Stimme und ihre Songwriting-Fähigkeiten in den Mittelpunkt. Nach einer dreijährigen Pause von Auftritten im ganzen Land, einer herausfordernden Phase des Nachdenkens und Trauerns, sowohl persönlich als auch kreativ, entdeckte sie ihre Liebe und Verbindung zur Musik erneut. Zwischen Melancholie und Hoffnung zeigt sie ihre Verletzlichkeit in Folk-Pop-Produktionen, in denen sie organische und elektronische Klänge, natürliche und urbane Elemente vermischt. Die Musikerin selbst beschreibt ihre Werke als positiv gestimmt, als eine Art Aussöhnung mit sich selbst und inneren Konflikten. Fans dürfen sich dieses Jahr sowohl auf einige neue Songs als auch ihre zweite EP freuen. 

orangepeel​-agency​.ch

weiter lesen

06. März 2024 Frauentag Header Neu

Frauenpower

Zum Weltfrauentag verraten wir mehr zur Geschichte und stellen acht bemerkenswerte Schweizerinnen vor.

Seit mehr als 100 Jahren finden am 8. März weltweit Events jeglicher Art statt, um auf die Gleichstellung der Gesellschaft hinzuweisen, erzielte Fortschritte zu feiern und Solidarität zu zeigen. Der Weltfrauentag ist jedoch viel mehr als nur der Tag der Demonstrationen oder eine symbolische Wertschätzung. Er ist ein Kulturgut, eine Tradition und die Geschichte engagierter Frauen, die gegen die Ungerechtigkeit kämpften und sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen einsetzten. Und dies in einer Zeit, in der es eher Pech war, als Frau geboren zu werden. Heute hat sich die Bedeutung des 8. März nicht zuletzt aufgrund des gesellschaftlichen Wandels etwas verändert. Brauchen tut es ihn trotzdem noch.

weiter lesen

04. Mai 2024 Star Wars Day neu

Star Wars Day

May the 4th be with you: spannende Fakten und Gewinnchancen zum Star Wars Day 2024.

«Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …» Diese Worte dürfte jeder Film-Fan sofort wiedererkennen. Der 4. Mai, auch bekannt als «Star Wars Day», ist ein jährliches Fest für Fans der epischen Weltraumsaga. Von ungewöhnlichen Fakten bis hin zu einem aufregenden Wettbewerb haben wir alles zusammengestellt, um das galaktische Abenteuer gebührend zu feiern.

weiter lesen