teilen via

Bereits seit 1426 kann im Gasthaus Wildenmann, damals noch unter dem Namen «Wirty zu Buonas», Speis und Trank genossen werden. Das Grundstück gehörte einstmals den Herren von Hertenstein, die lange Zeit auf Schloss Buonas regierten, lag jedoch im Gebiet der Landeshoheit von Zug, weshalb es um den Besitz immer wieder Streitigkeiten gab. Den Namen «Wildenmann» verdankt das Restaurant dem Wappenknecht des Standeswappens von Luzern. Seit 2004 wird das Lokal von Gastgeberin Erica Bürli-Knüsel geführt, ihr Sohn Dominic leitet seit Anfang 2019 mit viel Begeisterung und geschmackvollen Ideen die Küche. In drei unterschiedlichen Stübli und dem wunderschönen, ruhig gelegenen Garten können die Gäste in gemütlichem Ambiente mit Blick auf den Zugersee oder neben einem 300 Jahre alten Kachelofen Platz nehmen. Serviert werden in dem Restaurant mit 15 Gault-Millau-Punkten geradlinige saisonale Gerichte wie Geschnetzeltes vom Reh mit Trauben und Wildrahmsauce oder Feuilleté mit Steinpilzen.

wildenmann​-buonas​.ch