teilen via

Ein Blick auf Piet Mondrians frühe Schaffensphase in Basel.

Woran denken Sie, wenn Sie den Namen Piet Mondrian hören? Vermutlich an grafische Werke bestimmt von schwarzen Linien sowie Flächen in Weiss, Rot, Blau und Gelb. Doch Mondrian ist vielmehr als das. Ebenso wie es so manchen überrascht wie realistisch Picasso zu Beginn seiner Karriere malte, wird «Mondrian Evolution» neue Perspektiven auf den niederländischen Maler Mondrian eröffnen. Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet ihm die Fondation Beyeler eine umfassende Werkschau, die den Fokus auf die Schaffensphase bis 1920 legt. Eingeteilt wird die Ausstellung in Motiv-Kapitel beispielsweise Windmühlen, Dünen oder dem Meer. Fans seiner klassischen Werke können hier den Weg zu seinem ganz eigenen Zugang zu Abstraktion, Symbolismus und Kubismus beschreiten und den Künstler von Weltrang von einer ganz neuen Seite kennenlernen. 

Mondrian Evolution
Fondation Beyeler
05. Juni bis 09. Oktober 2022
fondationbeyeler​.ch

Win
Foxtrail Header Neu 01

Mit Foxtrail auf Schnitzeljagd

Einen Foxtrail-Gutschein für zwei Personen zu gewinnen!

27.Februar.2023 Richard III

Teufel in Menschengestalt

Das LAC Lugano erweckt eine der wohl diabolischsten Figuren der Literaturgeschichte zu neuem Leben.

Shakespeare greift in dem zwischen 1591 und 1592 geschriebenen «Richard III.», wie zuvor in Heinrich VI., Teil I – III, den sogenannten Rosenkrieg auf, der von 1455 – 1485 zwischen den Häusern Lancaster und York um den englischen Königsthron ausgetragen wurde. Nach dem Sieg über das Haus Lancaster und der Ermordung König Heinrichs VI. und seines Sohns Edward in der Schlacht von Tewkesbury ist Richards Bruder Edward IV. König von England. Doch Richard, Herzog von Gloucester, trachtet nach dem Thron. Seit jeher zog das historische Drama sein Publikum in den Bann und faszinierte es mit den gewalttätigen, manipulativen und einsamen Seiten des Protagonisten. Die versierte ungarische Regisseurin Kriszta Székely nimmt sich nun der beeindruckenden literarischen Figur des Herzogs von Gloucester – interpretiert vom zweifachen Premio Ubu-Gewinner Paolo Pierobon – an. In ihrer Inszenierung des Stücks wird Richard III. zu einer scharfen und bitteren Kritik an Machthunger und Selbstbestätigung, die jedes totalitäre Regime auszeichnet.

LAC Lugano
Richard III.
05. und 06. April 2023 | 20.30 Uhr
luganolac​.ch

weiter lesen

06.Februar.2024 Bob Marley 04

Happy Birthday, Bob Marley

Interessante Fakten rund um den Begründer des Reggaes.

Am 06. Februar hätte Bob Marley, der mit vollem Namen Robert Nesta Marley hiess, seinen 79. Geburtstag gefeiert. Der in Nine Miles auf Jamaika geborene Sänger, Gitarrist und Songschreiber, gilt als Mitbegründer und berühmtester Vertreter der Musikrichtung Reggae und verstarb mit nur 36 Jahren an Krebs. Zu seinem Ehrentag haben wir einige interessante Fakten rund um den Kult-Musiker zusammengestellt. 

  • Bob Marley letzte Worte waren laut Überlieferung «Money can’t buy life.» 
  • Er war mit seiner Jugendfreundin Rita verheiratet und hatte mit ihr vier Kinder. Aus anderen unehelichen Beziehungen hatte er weitere sieben von ihm anerkannte Kinder es wird allerdings vermutet, dass er insgesamt weit über 40 Kinder hatte. 
  • 1967 konvertierte Bob Marley vom Christentum zur Glaubensrichtung der Rastafari. Die Glaubensgemeinschaft beruft sich auf die Bibel und lehrt die Göttlichkeit des von 1930 bis 1974 regierenden äthiopischen Kaisers Haile Selassie.
  • Sein Sohn Rohan lancierte die Kaffeemarke «Bob Marley Coffee». In Anlehnung an die Songs seines Vaters nannte er die diversen Mischungen «Buffalo Soldier», «One love», «Lively up», «Get up, stand up» und «Simmer down»
  • Am 14. Februar kommt der Film «Bob Marley: One Love» über das Leben Bob Marleys mit Kingsley Ben-Adir und Lashana Lynch in den Hauptrollen in die Schweizer Kinos.

weiter lesen

17.April.2023 Seoul 04

Kunst plus Kimchi

Seoul ist der neue Hotspot der Kunstszene – ein Kultur-Spaziergang.

Spätestens seit dem Launch der Galeriemesse Frieze Seoul ist es unübersehbar: Die südkoreanische Hauptstadt zählt zu den Hotspots der internationalen Kunstszene. Wir stellen Ihnen Seoul näher vor. 

weiter lesen