teilen via

Mit seinem Start-up Wild Foods produziert Juval Kürzi eine vegane Lachs-Alternative.

Die Zukunft der Lebensmittelindustrie liegt in den Händen von kleinen regionalen Betrieben, Bio-Landwirtschaften und innovativen jungen Start-up-Ideen – das ist die tiefe Überzeugung von Juval Kürzi. 2020 gründete er das Unternehmen Wild Foods und hat sich ganz dem Rüebli-Lax verschrieben. Die Rede ist von einer veganen Lachs-Alternative aus Karotten. 

Dabei werden Schweizer Bio-Knospe-Karotten in einem traditionellen Verfahren mit hochalpinem Fichtenholz geräuchert und mit Sonnenblumenöl verfeinert. Hinzu kommen dann lediglich noch Apfelessig und Meersalz und fertig ist der Lachs, der ganz ohne Fisch auskommt. Das Ergebnis überzeugt nicht nur die Konsumenten, sondern auch die Jury der «Swiss Vegan Awards 2021», die den Karottenlachs «Wood Smoked» in der Kategorie «Salty Food» als Sieger prämiert hat.

wildfoods​.ch

Offer
ANG Waldhaus Flims aussen

Waldhaus Flims Gourmet Festival 2022

Erhalten Sie 20% Ermässigung auf die Verlängerungsnacht!
Offer
Moments ch banner 1280x720px

Drogerie-Paradies

Profitieren Sie von 10% Rabatt bei der Online-Drogerie Kanela!
Offer
Kirchenwirt 01

Entspannte Tage im Tiroler Alpbachtal

Wandern und Spa geniessen im 4‑Sterne-Superior Hotel Kirchenwirt!

14.Januar.2022 Murat Yakin 01

Yakin verleiht Flügel

Seit August 2021 ist Murat Yakin Trainer der Schweizer Herrennationalmannschaft im Fussball.

Als die Schweizer Nati bei der EM 2021 überraschend Frankreich vom Platz fegte, setzte eine neue, frische Begeisterung für den Fussballsport ein. Ein hoffnungsvoller Blick auf all die herrlich anzusehenden Sportmomente, die diese starke Truppe auf den Rasen bringen kann und auf den Mann, der dies möglich machen soll: Murat Yakin. Seit August 2021 hat der ehemalige Spieler seinen Posten als Trainer der Fussballnationalmannschaft der Herren inne. Ein Job, der ihn nicht nur unglaublich glücklich macht, sondern vor allem auch sehr stolz. Bei 49 Spielen stand der gebürtige Basler selbst für die Nati auf dem Platz und erzielte dabei unter anderem ein Tor gegen Portugal bei der EM 2004. Seine Spielerkarriere führte ihn von der Juniorenmannschaft von Concordia Basel zum Grasshopper Club Zürich, dem VfB Stuttgart, Fenerbahçe Istanbul, dem 1. FC Kaiserslautern bis hin zum FC Basel. 2006 beendete er seine Spielerlaufbahn und wechselte auf die Trainerbank, wo er im Laufe der Jahre bei acht verschiedenen Vereinen, darunter Spartak Moskau, FC Schaffhausen und dem FC Luzern, sein Können unter Beweis stellte. Rund 195000 Schweizer Franken Ablöse soll der Schweizerische Fussballverband für Murat Yakin bezahlt haben, der als Nationaltrainer einen Vertrag bis Ende der WM-Qualifikation im März 2022 unterschrieben hat. Qualifiziert sich die Nati mindestens auf dem zweiten Platz für die WM, wird der Vertrag automatisch bis zur EM 2024 verlängert. Murat Yakin, der zusammen mit sieben Geschwistern aufwuchs, seit 2011 mit seiner Frau Anja verheiratet und Vater von zwei Töchtern ist, bezeichnet sich selbst als fürsorglichen Teamplayer, einer der neben dem Platz entspannt, offen und zu Spässen aufgelegt ist. Auf dem Platz jedoch ist er in höchstem Mass um Detailgenauigkeit bemüht und fordert Leistung. Ist ein Spieler undiszipliniert oder bewegt sich ausserhalb der Mannschaftsregeln, kann Trainer Yakin auch schon mal ungemütlich werden. Das Ziel für seine Zeit bei der Nationalmannschaft ist für ihn klar: die Euphorie der EM nutzen und noch eins draufsetzen. Laufleistung, Siegeswille, eine starke Verteidigung und jede Menge Teamgeist. 

football​.ch

weiter lesen

15.Januar.2021 Bronte 01

Die anderen Seiten der Schwestern

Anne, Emily und Charlotte Brontë schrieben vor rund 200 Jahren Romane, die heute zur Weltliteratur zählen. Damals waren allerdings nicht einmal die Namen der Autorinnen von «Wuthering Heights», «Jane Eyre» oder «Die Herrin von Wildfell Hall» bekannt. Zeit ihres Lebens mussten die Schwestern unter männlichen Pseudonymen veröffentlichen. Die drei Pfarrerstöchter wuchsen in einem abgeschiedenen englischen Dorf auf und widmeten sich mangels anderer Gelegenheiten ganz der Literatur. Mit ihren Geschichten sprengten sie so manches Mal das viktorianisch geprägte Weltbild ihrer Zeit. Charlotte Brontës «Jane Eyre» gilt bis heute als eine der facettenreichsten Frauenfiguren der Weltliteratur. Die Romane der Brontë-Schwestern gibt es in einer Sonderausgabe im Schuber. 

weiter lesen

22.Oktober.2021 Greenlights 03

Das Leben ist ein Zufall

Schauspieler Matthew McConaughey schreibt in «Greenlights» über die Höhen und Tiefen des Lebens.

Für viele Jahre war Matthew McConaughey als gutaussehender Held in romantischen Komödien zu sehen. Dann legte er eine Pause ein und kam als Charakterdarsteller zurück. In Filmen wie «Dallas Buyers Club» oder der Serie «True Detective» stellte er sein beeindruckendes Können unter Beweis und zeigte, dass es nie zu spät ist, sich neu zu erfinden. Nun ist der Schauspieler, der mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern abseits des Hollywood-Glamours in Austin, Texas wohnt, mit einem Memoirenband der anderen Art unter die Schriftsteller gegangen. Er will darin nach eigenen Angaben nicht predigen, obwohl er eine Vorliebe für Prediger hat, er möchte hingegen von Orten, Menschen, Begegnungen, Geschichten, Höhenflügen und schwierigen Zeiten sprechen und hoffen, dass die Erkenntnisse, die er daraus gewonnen hat, auch anderen helfen oder Denkanstösse geben können. Trotz einer Tendenz zu Kalenderweisheiten kommt sein autobiographisches Werk, das von seinem energiegeladenen Optimismus getragen ist, amüsant, authentisch und inspirierend daher – wir geben also «grünes Licht» für den Einkauf im Buchladen. 

weiter lesen