teilen via

Der Trend Tiny House zeigt, dass grosse Ideen auch auf kleiner Wohnfläche Platz finden.

Der Wunsch, die Geschwindigkeit der Informationen, Termine, Verpflichtungen und Bilder, die jeden Tag an uns vorbeirauschen, zu reduzieren und dabei gleichzeitig nachhaltiger, flexibler und individueller zu leben, ist omnipräsent. Die Architektur versucht nicht nur Trends anzustossen, sie reagiert auch auf die Bedürfnisse ihrer Zeit und bringt die beiden grossen Wünsche nach Reduktion und Flexibilität zusammen. Das Ergebnis ist das Tiny House.

Die Bauart Architekten und Planer AG, die Büros in Bern, Neuenburg und Zürich betreibt, hat zusammen mit einem Fertighaushersteller ein komplett aus Holz gestaltetes Kleinwohnhaus entworfen, dass ein Minimum an Kosten mit einem Maximum an gestalterischer Qualität verbindet. Das smallhouse, das vollumfänglich in der Schweiz produziert wird, ist in vier Raumzonen mit vier Fenstern aufgeteilt und kann sowohl als eigenständiges Wohnhaus als auch als Erweiterung bestehender Objekte genutzt werden. Die Oberflächen sind aus Massivholz gefertigt (aussen Lärche, innen Fichte), dreifach verglaste Holz-Metall-Fenster und eine gut gedämmte Gebäudehülle halten die Betriebskosten niedrig. 

bauart​.ch
smallhouse​.ch

Ein interessanter Anbieter von Tiny Houses ist The Backcountry Hut Company aus Vancouver in Kanada. 2015 gegründet, bietet die Firma drei Bau-Systeme an, deren einzelne Module flexibel konfiguriert werden können. System 02, das ursprüngliche Backcountry-Hut-Konzept, wurde von den traditionellen Hütten in den Alpen inspiriert. Es verfügt über einen flexiblen Grundriss in einer geräumigen, zweistöckigen Kabine, die für grössere Gruppen und Familien geeignet ist. Es ist dafür konzipiert, auch extremen Wetterbedingungen standzuhalten und trotzdem eine angenehme Wohnatmosphäre zu bieten, was durch stabile, natürliche Baumaterialien gewährleistet wird.

thebackcountryhutcompany​.com

Die Firma Cabin Spacey/​Cabin One bietet fünf verschiedene Cabin-Typen an. Das Basis-Modell ist das Cabin-One-Minimal-Haus mit einer nutzbaren Fläche von 35 Quadratmetern. Es entsteht in einem zertifizierten Holz-Rahmenbau, ist mit Zellulose gedämmt und hält 3‑fach verglaste Holz-Alu-Fenster, einen Parkettboden aus Eichenholz, eine elektrische Fussbodenheizung und einen durch eine Schiebetür abgetrennten Schlafbereich bereit. Ziel des jungen Unternehmens aus Berlin ist es nach eigener Aussage, dem oft starren Wohnungsmarkt zu trotzen und das Zuhause als Ort der Freiheit und Flexibilität zu zelebrieren, als einen Ort, an dem Komfort, Qualität und Benutzerfreundlichkeit nicht an viele Quadratmeter gebunden sind. 

cabin​-one​.com

Gegründet wurde das österreichische Unternehmen Liberty.Home von zwei Studienfreunden, die für Menschen in prekären Wohnsituationen, aber auch Unternehmen und Hoteliers ein modernes Konzept entwickeln wollten. Die modulare Bauweise kann bequem in der Produktionshalle fertiggestellt und direkt an den Wohnort gebracht werden und lässt vielfältige Variationen zu. Verwendet werden Produkte, die in der Region hergestellt werden, allen voran heimische Holzbaustoffe. 

libertydothome​.at