teilen via

Eine spezifische Bedrohung aus dem Internet, die meist von organisierten Banden im Ausland lanciert wird, wehren Sie am besten mit Wachsamkeit ab. Dabei handelt es sich um das sogenannte ­Phishing – ein phonetisches Kunstwort aus Password und Fishing –, unter dem das Abgreifen schützenswerter Informationen verstanden wird, zum Beispiel das Passwort für eine Zahlungskarte plus weitere relevante Daten. Das klassische Phishing erfolgt meist über hinterhältige E‑Mails mit oft obskuren Adressen, die den Empfänger auf eine ­gefälschte Webseite locken sollen, wo er um die Eingabe von Anmeldeinformationen ­gebeten wird. Achtung auch vor diesen ­Betrugsmaschen: Smishing sind bösartige SMS/​Textnachrichten, die Sie dazu verleiten sollen, auf gefährliche Links zu klicken oder persönliche Daten preiszu­geben. Vishing hingegen sind Anrufe von sozialen Betrügern, die versuchen, Ihnen private Informationen zu entlocken.

Gut gewappnet

Ihre Cornèrcard und die damit verbundenen Verarbeitungsprozesse entsprechen dem international geltenden Sicherheitsstandard 3‑D-Secure – auch bekannt als «Mastercard Identity Check™» oder «Visa Secure» respektive «ProtectBuy» bei Diners Club. Diese Standards sind für alle Internetzahlungen mit Kredit- oder Prepaidkarte vorgeschrieben. Sie bieten Ihnen beim Einkaufen im Internet mit Ihrer Cornèrcard noch mehr Schutz, denn Sie bestätigen jede Online-Transaktion mit einem einmal gültigen 6‑stelligen Sicherheitscode, der Ihnen jeweils per SMS zugeschickt wird.

Darüber hinaus sollten Sie Ihre Programme und Ihren Virenschutz immer auf dem neusten Stand halten sowie stets die Firewall eingeschaltet haben.

ebas​.ch/​p​h​i​shing

Tipps und Tricks zu Ihrem Schutz

Grundsätzlich gilt, dass Cornèrcard Sie niemals per E‑Mail oder telefonisch um die Angabe von Karten­daten bittet, wie die Prüfnummer oder Ihr Passwort, die ausschliesslich Ihnen bekannt sind. Mit fol­genden Vorsichtsmassnahmen sind Sie auf der sicheren Seite: 

  • Prüfen Sie jeden E‑Mail-Absender. Bei einem Verdacht löschen Sie die E‑Mail einfach.
  • Verwenden Sie nie einen per E‑Mail gesandten Link, um sich bei icorner​.ch anzumelden.
  • Öffnen Sie bei verdächtigen E‑Mails keine Anhänge und füllen Sie keine mitgeschickten Formulare aus, die nach Log-in-Daten verlangen.
  • Tippen Sie die Adresse von Cornèrcard in Ihrem Browser immer manuell ein.
  • Geben Sie in absolut keinem Fall, auch nicht telefonisch, jemals Ihr Passwort oder bei einem Kauf den zugesandten SMS-Code bekannt.
  • Bei einer Online-Transaktion die Nachricht mit dem erhaltenen SMS-Code prüfen. Stimmen Vertragspartner, Transaktionsbetrag, Datum und Uhrzeit mit Ihrer beabsichtigten Aktion bzw. Ihrem gewünschten Einkauf überein?
  • Zögern Sie nicht, sich bei Unsicherheiten direkt an die Cornèrcard Help Line 24h zu wenden: +41 91 800 41 41
  • Wie fit sind Sie in Sachen Phishing? Machen Sie den Test der Hochschule Luzern unter ebas​.ch/​p​h​i​s​h​i​n​g​-​test/ ebas​.ch/​p​h​i​s​h​i​n​g​-​test/