teilen via

Das Carlota in Quito, Ecuador, steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit und des Designs.

Es ist ein Haus mit persönlicher Geschichte, in der Renato Solines und Veronica Reed ihr Hotel eröffnet haben. Das Haus Baujahr 1905 gehörte einst Solines‘ Grossmutter Carlota, deren Namen es heute trägt. Auch das Interieur und das Logo erinnern an ihre Vitalität und Lebensfreude, so wurde das «O» in Carlota in Form eines Koffers, auf der eine Riesendrossel sitzt, gestaltet, ein aufgeweckter, singfreudiger Vogel, der den Designer an Grossmutter Carlota erinnert. Das Design Hotel™ selbst ist geprägt von bunten Mustern, wiederhergestellten und restaurierten Türen, Böden und Möbeln und von Nachhaltigkeit. So wird z.B. Solarenergie vor Ort produziert, die rund 30 % des Energiebedarfs abdeckt, ein fortschrittliches Wasserfiltersystem ermöglicht die Rückgewinnung von Grauwasser aus Duschen, wodurch der Wasserverbrauch um 50 % gesenkt wird und das Hotel betreibt ein eigenes städtisches Gemüsebeet, dessen Erzeugnisse auch im hoteleigenen Bistro verwendet werden. 

designhotels​.com
carlota​.ec

SEHENSWERTES

Basilica del Voto Nacional 

Es gibt Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte, wenn man eine Stadt besucht. In Quito ist es die grosse Basilica im Stadtinneren, die im Stil der Neugotik erbaut wurde und für ihre Wasserspeier in Form einheimischer Tiere wie Galapagosschildkröten und Gürteltiere bekannt ist. 

Restaurant Zazu

Holz, Glas, klare Linien und kunstvoll angerichtete Speisen – im Zazu in Quito kreiert Küchenchef Wilson Alpala zeitgenössische Küche mit lateinamerikanischem Einfluss. Die Zutaten bezieht er von lokalen Produzenten. Besonders sehenswert ist der unter einer acht Meter hohen Gewölbedecke beherbergte Weinkeller. 

zazuquito​.com

Waldschutzgebiet Mindo – Nambillo

Zwei- bis zweieinhalb Stunden westlich von Quito liegt eine der artenreichsten Regionen der Welt. Das geschützte Wolken-Nebelwald- und Bergregenwaldgebiet bietet sich für einen Tagesausflug per Bus an, um einige der 500 bisher entdeckten Vogelarten, Brillenbären, Pumas oder seltene Schmetterlinge zu entdecken. 

25. Juni 2021 Mountains 05

Klicksgefühl am Gipfel

Mit seinen beeindruckenden Bildern entführt Fotograf Guerel Sahin in die Welt der Berge.

Guerel Sahin ist freischaffender Fotograf und begeisterter Outdoor-Junkie. Seine Fotos teilt er mit einer grossen Fangemeinde auf seinem Instagram-Account und nun auch in Form eines atmosphärischen Bildbandes mit dem Titel «The Sound of Mountains», der im teNeues Verlag erschienen ist. 120 Farbfotografien, begleitet von Essays über die Sehnsucht nach der unberührten Natur und die unvorhergesehenen Momente, die einen als Fotografen überraschen, laden nicht nur Wanderer und Kletterer zum Träumen und Philosophieren ein.

teneues​.com

weiter lesen

Baillie Lodges 02

Wiedereröffnung der Southern Ocean Lodge 2.0

Luxus und Nachhaltigkeit erwartet die Gäste der wieder eröffneten Southern Ocean Lodge in Südaustralien.

Nach den verheerenden Buschbränden in den Jahren 2019 und 2020 erlebt Australiens drittgrösste Insel, Kangaroo Island, welche erst kürzlich von Lonely Planet als Trendziel 2024 gekürt wurde, zwei bedeutende Wiedereröffnungen. Die neu aufgebaute Southern Ocean Lodge und der renommierte Kangaroo Island Wilderness Trail bieten nun wieder aussergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten und spektakuläre Wandererlebnisse. Fast vier Jahre nach der Zerstörung durch Buschfeuer öffnete die Southern Ocean Lodge am 6. Dezember 2023 ihre Pforten. 

weiter lesen

31. Juli 2022 Hamilton

Beach Clubbing mit Picasso

Das Hamilton Princess Hotel auf Bermuda verbindet Erholung mit Kunstsinn.

Die Kunstsammlung des Hamilton Princess Hotel & Beach Club ist bemerkenswert. Der rosafarbene Palast mit Geschichte bietet Raum für Werke von einigen der grössten Namen der modernen Kunst wie Pablo Picasso, Henri Matisse oder René Magritte. Diese Innovatoren, die die Wahrnehmung von Kunst infrage stellten, legten den Grundstein für die Sammlung der Hotelier-Familie Green. Die Werke reichen von der Pop- und Op-Art-Bewegung bis hin zur Postmoderne. Wer nicht gerade mit dem Bewundern von Kunstwerken beschäftigt ist, geniesst den Luxus in einem der 160 neu renovierten Gästezimmer, die Vorzüge eines Beach Clubs direkt vor der Haustüre, Wassersport oder Boottrips in der Princess Marina oder eine Massage im Spa-Bereich. Gratis obendrauf gibt es die traumhafte Naturlandschaft von Bermuda. 

thehamiltonprincess​.com

weiter lesen